JETZT GEHT'S LOS

"Ich.Du.Wir.Fürs Land." hat begonnen. In Bayern und Niedersachsen, in Schleswig-Holstein und Thüringen... In den nächsten vier Wochen bewegt Landjugend das Land.

ICH.DU.WIR.FÜRS LAND. in Deiner Nähe

Bund der Landjugend Württemberg-Hohenzollern Bund Badischer Landjugend e.V. Landjugend Württemberg Baden Landjugend RheinhessenPfalz Landjugendbund Saar im Bauernverband Saar e.V. Landjugend im Bauern- und Winzerverband/Rheinland-Nassau e.V. Hessische Landjugend Landesverband Rheinische Landjugend e.V. Westfälisch-Lippische Landjugend e.V. Niedersächsische Landjugendgemeinschaft e.V. Bayerische Jungbauernschaft e.V. Landjugendverband Thüringen e.V. Landjugendverbund Sachsen-Anhalt e.V. Sächsische Landjugend e.V. Berlin-Brandenburgische Landjugend e.V. Landjugendverband Schleswig-Holstein e.V. Landjugendverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

“Landjugend muss man erleben“

Bundesmitgliederversammlung des BDL in Berlin

(BDL) „Ich.Du.Wir.Fürs Land.“ kommt. Im nächsten Herbst. Der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) und seine Landesverbände rufen daher schon jetzt alle Ortsgruppen und Interessierten zum Mitmachen auf: Seid dabei, wenn Landjugend zeigt, wie bunt, zupackend und kreativ sie ist, was Landjugend für die ländlichen Räume bedeutet! Vom 21. September bis 14. Oktober ist es soweit.

Mit der Vorstellung von Konzept, Logo und dem ersten Werbeflyer am Sonntag auf der Bundesmitgliederversammlung geht „Ich.Du.Wir.Fürs Land.“ in die nächste Runde. Hatte das oberste Entscheidungsgremium des BDL im Frühjahr nur beschlossen, dass es ein bundesweites Mitmachprojekt geben müsse, stehen jetzt auch die Eckpunkte fest. Es kommt nun darauf an, dass „Ich.Du.Wir.Fürs Land.“ mit vereinten Kräften breitgetreten wird. – Damit es von und in den Landjugendgruppen gestaltet werden kann.

Jetzt kommt es auf das Geschehen vor Ort an. Der Phantasie der Gruppen, die dabei sein wollen, sind keine Grenzen gesetzt. „Ob Erntekronebinden mit Nichtlandjugendlichen oder eine Tischkussion, ob eine Mitmachaktion fürs Dorf oder ein Schnuppertag auf dem Hof ist egal. Hauptsache, die Aktionen sind umsetzbar und lassen andere an dem unverwechselbaren Landjugend­gefühl teilhaben. Denn Landjugend kann man nicht erklären. Landjugend muss man erleben“, so Kathrin Funk, stellvertretende BDL-Vorsitzende bei der Bundesmitglieder­versammlung am Wochenende.

Bundesweit werden tausende Landjugendliche „Ich.Du.Wir.Fürs Land“ zu ihrer Aktion machen. Schließlich reden BDL und seine Landesverbände nicht nur vom demografischen Wandel. Sie forcieren mit ihrem Beteiligungsprojekt die Aktivierung der ländlichen Räume und öffnen den Jugendverband damit zugleich für Nicht-Landjugend.

Die Bundesmitgliederversammlung hat sich in Berlin auch mit dem offensiven BDL-Vorschlag für den Grünen Qualifizierungsfonds befasst, der in Politik und (Land)Wirtschaft stark diskutiert wird. Es wurde vereinbart, dass der Bundesvorstand die Idee ausbaut und sich auch die Landesverbände nach möglichen Partnern umschauen. Ähnlich wird hinsichtlich der Junglandwirte-Förderung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2013 verfahren.

Intensiv hat sich der größte Jugendverband im ländlichen Raum in der Bundesmitgliederversammlung mit der weiteren verbandlichen Entwicklung befasst. Ganz nach dem Motto: Ich.Du.Wir.Fürs Land.